Sicherheitsmangel: Arbeitsgerüst

Bei einer Begehung hat unser Baustellenkoordinator ein selbst kreiertes Arbeitsgerüst entdeckt. Bitte bedenken Sie, dass Stürze von Leitern und Gerüsten zu einer der häufigsten Ursachen von Arbeitsunfällen zählen.

Gerüste müssen täglich von jedem Benutzer auf augenscheinliche Mängel überprüft werden. Folgendes ist dabei zu beachten:

  • Tragfähiger Untergrund
  • Sicherer Zugang zu allen Gerüstlagen
  • Keine beschädigten Gerüstbauteile
  • Geeignete Gerüstbeläge – keine Schaltafeln
  • Gegen Verschieben gesicherte Gerüstbeläge
  • Fuß-, Mittel- und Brustwehr – auch stirnseitig
  • Fassadenabstände max. 30 cm – in Ausnahmefällen max. 40 cm
  • Standsicherheit – genügend verankert, zug- bzw. druckfest abgestützt
  • Für Dacharbeiten: Ausführung der obersten Gerüstlage als Dachfanggerüst
Sicherheitsmangel: Arbeitsgerüst
Baustelle des Monats Dezember 2019
Menü