Sicherheitsschuhe – welcher ist der Richtige?

Sicherheitsschuhe sind ein wichtiger Bestandteil der persönlichen Schutzausrüstung (PSA). Die meisten Sicherheitsschuhe werden länger als acht Stunden getragen, deshalb sollten diese nicht nur gut schützen, sondern auch bequem sein. Doch welcher Schuh eignet sich für welche Tätigkeiten?

Die Norm regelt die Anforderungen!

Die Norm EN ISO 20345 regelt europaweit die Anforderungen an einen Sicherheitsschuh. Eine Eigenschaft, die alle Sicherheitsschuhe teilen, ist eine Zehenschutzkappe. Diese Kappe schützt vor Verletzungen, wie zum Beispiel durch herabfallende Gegenstände und muss einer Kraft von mindestens 200 Joule standhalten. Das bedeutet, Arbeitsschuhe mit 200 Joule halten einem Gewicht von 20 kg aus 1 Meter Fallhöhe stand. Ist die Fallhöhe gleich Null, hält eine 200 Joule Zehenkappe etwa 1.500 kg aus. Das heißt, sie sollte auch dann noch schützen, wenn beispielsweise ein Kleinwagen über den Fuß rollt. Die Zehenschutzkappen können aus Stahlblech, Kunststoff, Aluminium oder Titan sein.

Sicherheitsschuhe S1 und S2 im Vergleich!

Die Sohlen des Sicherheitsschuhs der Klasse S1 sind antistatisch, rutschhemmend, öl- und benzinresistent. Im geschlossenen Fersenbereich wirken sie stoßabsorbierend. Sicherheitsschuhe S2 weisen dieselben Eigenschaften wie die Klasse S1 auf. Allerdings hat der S2 zusätzlich ein wasserabweisendes Obermaterial. Die Klassen S1 und S2 werden in der Industrie am häufigsten eingesetzt.

P wie Plus: durchtrittsichere Zwischensohle! 

Es gibt auch Schuhe, die den Buchstaben „P“ beinhalten, wie zum Beispiel S1P. Diese Schuhe entsprechen denselben Kriterien wie S1, besitzen allerdings eine zusätzliche durchtrittsichere Zwischensohle aus Textil oder Stahl. Dies ist vor allem für Arbeitsbereiche mit hohem Verletzungsrisiko der Füße geeignet. Zum Beispiel als Schutz vor herumliegenden Splittern oder anderen spitzen Gegenständen.

Klasse S3 – der Allrounder!

Sicherheitsschuhe der Klasse 3 haben dieselben Eigenschaften wie der Sicherheitsschuh S2. Allerdings hat der Allrounder zusätzlich eine durchtrittsichere Sohle und ist auch in der Stiefelausführung erhältlich. Dadurch ist auf der Baustelle der notwendige Knöchelschutz gegeben.

100 % wasserdicht mit der Sicherheitsklasse S5!

Mit dem Sicherheitsschuh S5 hat man den höchsten Schutz. Er ist gegen verschiedene Chemikalien, wie Fette, Öle und Desinfektionsmittel resistent und ist der Einzige, der zu 100 % wasserdicht ist.

Wenn Sie Hilfe benötigen, welche Sicherheitsklasse für Ihre Anforderungen erforderlich ist, dann kontaktieren Sie uns. Wir stehen Ihnen gerne für ein persönliches Beratungsgespräch zur Verfügung!

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • sehr interressanter Artikel ! Sehr gut gelungen weiter so ! über mehr freuen wir uns alle ! TOP

    Beste Grüße Max. Laier

    Antworten
    • Sabrina Kienbauer
      20. Dezember 2018 11:39

      Lieber Herr Laier,

      vielen Dank für Ihr Kommentar, über das wir uns sehr freuen. Folgen Sie uns doch auch auf Facebook und erfahren Sie mehr über unser Unternehmen. Wir freuen uns auf Sie!

      Liebe Grüße
      Ihr Übleis-Team

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

*

Menü